Impressum

Verlag Industrie und Logistik GmbH
Geschäftsführer: Urban Piazza
Kolbäckerstraße 48
70567 Stuttgart
Tel.: 0711 / 75 86 46 55
Fax: 0711 / 75 86 46 57
E-Mail: urban.piazza@fm-online.de

Nutzungsrechte:
Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernimmt der Verlag Industrie und Logistik GmbH keine Haftung für die Inhalte externer Links. Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich. Der Verlag Industrie und Logistik GmbH ist bemüht, das Webangebot stets aktuell und inhaltlich richtig sowie vollständig anzubieten. Dennoch ist das Auftreten von Fehlern nicht völlig auszuschließen. Der Verlag Industrie und Logistik GmbH übernimmt keine Haftung für die Aktualität, die inhaltliche Richtigkeit sowie für die Vollständigkeit der in ihrem Webangebot eingestellten Informationen, es sei denn, die Fehler wurden vorsätzlich oder grob fahrlässig aufgenommen. Dies bezieht sich auf eventuelle Schäden materieller oder ideeller Art Dritter, die durch die Nutzung dieses Webangebotes verursacht wurden.

ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN

  1. Geltung
    Für sämtliche uns erteilten Aufträge gelten ausschließlich die nachfolgenden Bedingungen. Dies gilt insbesondere für die Annahme und Veröffentlichung von Anzeigen in Printmedien und im Internet sowie für Beilagen und Einheftung von Werbeprospekten. Abweichende Regelungen des Auftragsgebers werden auch bei unserer wider-spruchslosen Entgegennahme auf keinen Fall Vertragsbestandteil.
  2. Angebot, Vertragsabschluss
    1. Aufträge können persönlich, telefonisch, schriftlich, per Telefax, per Email oder Internet aufgegeben werden. Für telefonische Übermittlungsfehler haftet der Verlag nicht.
    2. Unsere Angebote sind freibleibend. Ein Vertrag kommt erst mit unserer Auftragsbestätigung zustande.
    3. Der Verlag ist berechtigt, Aufträge insgesamt oder teilweise abzulehnen, wenn der Inhalt gegen Gesetze oder behördliche Bestimmungen verstößt oder deren Veröffentlichung für den Verlag unzumutbar ist.
    4. Anzeigen, die aufgrund ihrer redaktionellen Gestaltung nicht als Anzeigen erkennbar sind, werden als solche vom Verlag mit dem Wort „Anzeige“ deutlich kenntlich gemacht.
  3. Zahlungsbedingungen, Preise
    1. Der Preis für die Veröffentlichung einer Anzeige sowie Preisnachlässe richten sich nach der jeweils gültigen Preisliste. Nachlässe werden nur dem Auftraggeber und nur innerhalb des Anzeigenjahres, beginnend mit der ersten Veröffentlichung, gewährt.
    2. Der Rechnungsbetrag ist ohne Abzug innerhalb von dreißig Tagen ab Rechnungsdatum zur Zahlung fällig. Bei Vorauskasse oder Bezahlung innerhalb von 10 Tagen ab Rechnungsdatum gewährt der Verlag 2 % Skonto des Rechnungsbetrages. Für Abonnement-Rechnungen wird kein Skonto gewährt.
    3. Bei Zahlungsverzug oder Stundung werden Zinsen sowie die Einziehungskosten berechnet. Ferner hat der Verlag das Recht, die Ausführung des laufenden Vertrages bis zur Bezahlung zurückzustellen.
    4. Sämtliche Preise verstehen sich zuzüglich gesetzlicher Umsatzsteuer am Tag der Rechnungsstellung.
  4. Vertragsabwicklung
    1. Der Auftraggeber trägt die volle Verantwortung für den Inhalt des uns erteilten Auftrags, bei Anzeigenaufträgen insbesondere die presse-, wettbewerbs- und urheberrechtliche Verantwortung für die Anzeige, und hat uns deshalb von sämtlichen Ansprüchen Dritter aufgrund der Auftragserteilung und/oder der Auftragsdurchführung freizustellen.
    2. Für die rechtzeitige Lieferung einwandfreier Druckunterlagen ist der Auftraggeber verantwortlich. Unsere Pflicht zur Aufbewahrung dieser Unterlagen und sonstigen Gegenstände endet drei Monate nach Auftragsdurchführung.
    3. Die in der Preisliste ausgewiesenen Anzeigenschlüsse und Erscheinungstermine sind für den Verlag unverbindlich. Dem Verlag steht es frei, diese kurzfristig, dem Produktionsablauf entsprechend, anzupassen.
    4. Anzeigenaufträge können nur schriftlich (auch per Telefax oder Email) gekündigt werden. Ist die Anzeige bereits in Druck gegeben, hat der Auftraggeber diese zu bezahlen. Ansonsten kann der Verlag die Erstattung, der bis zur Kündigung anfallenden Kosten, nach den gesetzlichen Vorschriften verlangen.
  5. Mängelgewährleistung, Haftung
    1. Für die Aufnahme von Anzeigen in bestimmte Ausgaben oder an bestimmten Plätzen wird keine Gewähr geleistet.
    2. Reklamationen müssen vom Auftraggeber bei offensichtlichen Mängeln spätestens innerhalb von zwei Wochen nach Eingang der Rechnung geltend gemacht werden. Nicht offensichtliche Mängel muss der Auftraggeber spätestens ein Jahr nach Veröffentlichung der entsprechenden Druckschrift reklamieren. Bei fehlerhaftem Abdruck einer Anzeige, trotz rechtzeitiger Lieferung einwandfreier Druckvorlagen und rechtzeitiger Reklamation, kann der Auftraggeber den Abdruck einer einwandfreien Ersatzanzeige (Nacherfüllung) verlangen. Der Anspruch auf Nacherfüllung ist ausgeschlossen, wenn dies für den Verlag mit unverhältnismäßigen Kosten verbunden ist. Gewährleistungsansprüche von Kaufleuten als Auftraggeber verjähren innerhalb 12 Monate nach Veröffentlichung der Anzeige. Im Übrigen gilt insoweit § 377 HGB. Ist der Auftraggeber Verbraucher im Sinne des § 13 BGB, so gilt abweichend hiervon eine Verjährungsfrist von zwei Jahren.
    3. Für vom Auftraggeber bereitgestelltes Material (Einhefter, Beilagen etc.) übernimmt der Verlag keine Gewähr für die Richtigkeit der als geliefert bezeichneten Mengen oder Qualitäten.
    4. Der Kunde haftet dafür, dass die übermittelten Daten frei von Computerviren sind. Dateien mit Computerviren können vom Verlag sofort gelöscht werden, ohne dass der Kunde hieraus Ansprüche herleiten könnte. Der Verlag behält sich zudem Ersatzansprüche vor, wenn die Computerviren beim Verlag Schaden anrichten.
    5. Schadensersatzansprüche des Auftraggebers gegen den Verlag sind unabhängig vom Rechtsgrund, insbesondere aufgrund Verzug, der Verletzung vertraglicher Pflichten, der Verletzung gewerblicher Schutzrechte Dritter und unerlaubter Handlung ausgeschlossen, es sei denn die Verlagsmitarbeiter haben vorsätzlich oder grob fahrlässig gehandelt. Der Verlag haftet nur für vorhersehbare Schäden, er haftet nicht für entgangenen Gewinn oder sonstige Vermögensschäden.
  6. Speicherung von Kundendaten
    Der Verlag speichert im Rahmen der Geschäftsbeziehungen die Kundendaten mit Hilfe der elektronischen Datenverarbeitung nach den gesetzlichen Bestimmungen des Bundesdatenschutzgesetzes.
  7. Erfüllungsort, Gerichtsstand
    1. Es gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland. Erfüllungsort für sämtliche Ansprüche aus dem zwischen dem Auftraggeber und dem Verlag geschlossenen Vertrag ist Stuttgart.
    2. Ausschließlicher Gerichtsstand für Klagen gegen Kaufleute, juristische Personen des öffentlichen Rechts oder öffentlich-rechtliches Sondervermögen ist Stuttgart.
    3. Änderungen und Ergänzungen der in diesen Bedingungen enthaltenen Bestimmungen bedürfen zu Ihrer Wirksamkeit der Schriftform und der Vereinbarung im Vertrag zwischen Verlag und Auftraggeber.

Amtsgericht: Stuttgart HRB 725775
ISSN:1610-5613

© Verlag Industrie und Logistik GmbH 2013

FM 10/17

FM 10/17

FM 9/17

FM 9/17

FM 7-8/17

FM 7-8/17

FM 6/17

FM 6/17

FM 5/17

FM 5/17

FM 4/17

FM 4/17

FM 3/17

FM 3/17

FM 1-2/17

FM 1-2/17