Juristische Unklarheiten verunsichern die Branche

27. November 2017 | 0 Kommentare

Automatisierungs- und Digitalisierungsprozesse schreiten in der Intralogistik stetig voran. Sowohl die erhobenen Daten als auch die IT-Umgebung müssen vor fremden Zugriffen geschützt werden. Doch die Stichworte „Eigentum an Daten“ und „kritische Infrastruktur“ sind juristisch nicht ganz einfach zu fassen – dabei braucht die Logistik dringend Handlungsanweisungen für die Praxis.

Ähnliche Artikel:

Themen:

Kategorie: Integrierte Logistik, Kontraktlogistik

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.