Südkorea will Häfen zu internationalen Logistikzentren ausbauen

15. August 2016 | 0 Kommentare

Die bedeutenden Häfen des Landes Busan, Incheon, Gwangyang, Ulsan, Daesan, Pyeongtaek-Dangjin sollen von bisher einfachen Transitzentren in hochwertschöpfende internationale Logistikzentren verwandelt werden, denn Südkorea will Logistik-Hub für Nordostasien werden. Auch der Flughafen Incheon wird im großen Stil ausgebaut. Das Straßennetzwerk, auf dem die meiste Fracht transportiert wird, ist bereits hochmodern.

Vollständigen Artikel lesen

Ähnliche Artikel:

Themen:

Kategorie: Integrierte Logistik, Logistiksysteme

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.